Endlich !

Die Bilder qualvoll verendeter Weidetiere haben es leider nicht geschafft. Aber mit den Berichten von drangsalierten Menschen wendet sich jetzt das Blatt! Endlich.
Nun merken es auch die nicht direkt Betroffenen: Es ist wohl doch keine so gute Idee, dass sich gefährliche Raubtiere wie der Wolf in unserer kleinräumigen Kulturlandschaft ungehindert vermehren können. Und endlich wird die unsägliche Verharmlosungsmär von WWF, Pro Natura, CHWolf und Konsorten demaskiert. Heute wäre das revidierte Jagdgesetz wohl angenommen worden. Leider haben wir diese Chance verpasst.

2 Comments

  1. Christoph said:

    Eine Mehrheit nimmt sich von den Lasten aus und der Minderheit wird der Wolf mit toten Tieren, Arbeitslasten, Kosten, Tränen, Sorgen und Frust auf den Buckel geschnallt.
    Erniedrigung verkleidet mit einem demokratischen Feigenblättchen.

    29. September 2021
    Reply
    • anna said:

      Ja, das ist so, leider spielt bei diesem Thema die gesellschaftliche Solidarität keine Rolle.

      4. Oktober 2021
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.